KAMA ProCut 76

Hochwertig und effizient Weiterverarbeiten im konventionellen und im Digitaldruck.

Stanzen, Rillen, Perforieren ... die meisten Druckprodukte kommen in der Weiterverarbeitung erst richtig in Form. Die Stanz- und Prägemaschine ProCut 76 ist die professionelle Lösung zum Weiterverarbeiten im Bogenformat B2 (760 x 600 mm).

Kurze Rüstzeiten, zeitsparende Features und der hochwertige Output machen die Flachbettstanze zur zuverlässigen und wirtschaftlichen Lösung fürs Finishing im Akzidenzdruck und darüber hinaus. Denn mit dem KAMA AutoRegister werden auch digital gedruckte Bogen registergenau gestanzt und gerillt und Sie können den neuen Markt von Kleinauflagen in der Verpackung addressieren.

Die vielseitig einsetzbare ProCut 76 ist der moderne Nachfolger für ausgediente Zylinder und Tiegel und bringt weitere Vorteile mit: einfache Bedienung, Registergenauigkeit und eine Leistung, die dreimal so hoch ist. Vorhandene Werkzeuge verwenden Sie einfach weiter. Die ProCut 76 ist netzwerkfähig und kann für den Einsatz zum Heißfolienprägen nachgerüstet werden.

Highlights der KAMA ProCut 76

Vielseitig einsetzbar

Flexibel & effizient für kleine bis mittlere Auflagen.

Schonender Bogenlauf in einer Ebene, saubere Rilllinien, passergenaue Prägung und Stanzen ohne Haltepunkte: Die ProCut 76 ist die flexible Lösung zum Weiterverarbeiten von Papier, Karton und Plastik im Bogenformat B2. Das Nachrüsten zum heiß Stanzen von Plastik oder zum Veredeln mit Heißfolie ist möglich.

Schnelles Umrüsten

Das A und O für Kleinauflagen und Digitaldruck.

Schnelle Auftragswechsel sind für kleine und digital gedruckte Auflagen ein Muss. Die ProCut 76 ist in gut 5 Minuten umgerüstet, so dass der Folgeauftrag rasch läuft und sich das Weiterverarbeiten rentiert. Für eine hohe Betriebszeit sorgt auch das 4+1 System mit vorbereiteten 1-mm Platten. Bei rillintensiven Wiederholaufträgen, die in der Verpackung häufig vorkommen, kann sich die Zurichtezeit um bis zu 90 % verkürzen.

Höchste Passergenauigkeit

… auch für digital gedruckte und geschnitte Bogen.

… auch für digital gedruckte und geschnitte Bogen ProCut Stanz- und Prägemaschinen erzielen mit der linearen KAMA Greiferzange die höchste Passergenauigkeit im Markt. Bei digital gedruckten Bogen und Bogen, die nach dem Druck geschnitten sind, garantiert das AutoRegister höchste Genauigkeit. Es richtet jeden Bogen zum Druckbild aus und Stanz- und Rilllinien sowie Prägungen sitzen auf den Zehntelmillimeter genau.

Werkzeuge weiter nutzen

Glatter Übergang zur neuen Lösung.

Vorhandene Werkzeuge können Sie mit dem Universalschließrahmen an der ProCut 76 problemlos weiterverwenden. Das gilt auch für kleine Stanzformen.

Kompakte Maschine

Viel Funktion auf kleiner Fläche.

Mit einem Footprint von etwa 12 m2 inklusive Podest braucht die ProCut 76 nur wenig Stellfläche. Durch den Bogentransport im rechten Winkel am Anleger kann die kompakte Maschine auch in einer Ecke platziert werden.

Spezifikationen der ProCut 76

Verar­beitbare Materialien & Leistung

Papier ab 100 g/m²
Karton, Mikrowelle max. 1.500 g/m² (bzw. 1,8 mm)
Plastik (PET, PP, PVC) max. 1.500 g/m²
Bogenformat max 760 x 600 mm
Bogenformat min 279 x 210 mm
Geschwindigkeit* 5.500 Bogen/h
Stanzkraft 165 t (1,65 MN)
Stanzformat max 743 x 585 mm
Greiferrand 10 mm
Maße (Länge x Breite) 4,87 x 2,69 m
* abhängig von Material, Format und Stanzbogenaufteilung. Technische Daten und Abbildungen sind Änderungen unterworfen.

Weiterverarbeitung für:

Die KAMA ProCut 76 verarbeitet Bogen bis 760x600 mm und passt im Postpress zu allen Druckmaschinen für das B2 Format, beispielsweise

  • Heidelberg XL 75
  • HP Indigo 7900, 10000, 12000
  • Koenig & Bauer Rapida 75
  • Xerox IGEN
  • Fujifilm Jetpress 720
  • Konica Minolta KM1

Auch das Weiterverarbeiten halbierter B1 Bogen (z.B. von Speedmaster XL 106, Primefire oder Rapida 106) an der KAMA ProCut 76 kann sich je nach Auflagenhöhe lohnen, da die Werkzeugkosten geringer sind.

Optionen

Ausstattungsbeispiele für die ProCut 76

  • Das KAMA AutoRegister richtet jeden Bogen zum Druckbild aus. Optimal zum Weiterverarbeiten im Digitaldruck.
  • Wechselplattensystem 4+1 für schnelle Jobwechsel
  • Universalschließrahmen zum Einsatz vorhandener Werkzeuge
  • Magnetplatte zum Stanzen und Anstanzen feinster Konturen
  • Nachrüstbar mit Prägesystemen für Heißfolie und Hologramm
  • Hot-Cut System zum heiß Stanzen und Rillen von Plastik

Anwendungen der ProCut 76

Blindprägung mit mehreren Ebenen (multi-level)

Kleines Detail, große Wirkung: filigrane Stanzung und Blindprägung

Blindenschrift Braille für Faltschachteln besonders im Pharmabereich