KAMA ProCut 76 Foil

Die vielseitigste Lösung für Druckweiterverarbeitung & lukrative Veredelung.

Vielseitig wie keine andere: Die Stanz-, Präge- und Veredelungsmaschine ProCut 76 Foil macht mit 10 Anwendungen Ihre Druckweiterverarbeitung flexibel für die Wünsche Ihrer Kunden und den Trend zur Veredelung. Hier steckt viel Wertschöpfung für Sie drin.

Fertigen Sie herausragende Printprodukte für den Akzidenz- und den Verpackungsmarkt wie hochwertige Grußkarten und Präsentationsmappen, Produktanhänger für Luxuslabels, Gutscheine, geprägte Wein- oder Klebeetiketten bis hin zu versionierten und personalisierten Faltschachteln. Ob konventionell oder digital gedruckt: Die KAMA Lösung liefert zuverlässig präzise veredelte Zuschnitte und Produkte. Die ProCut 76 Foil ist der ideale Nachfolger für ausgediente Heidelberg Zylinder und bringt die Weiterverarbeitung auf ein neues Level: Mit dreifacher Leistung, höchster Registergenauigkeit und mehr Optionen für Wertschöpfung. Die Veredelungsstanze ist netzwerkfähig und bei Akzidenzdruckern, Veredelungsbetrieben und in der Verpackung weltweit im Einsatz.

Anwendungen

  • Stanzen
  • Rillen
  • Perforieren
  • Blindprägung
  • Braille
  • Anstanzen
  • Heißfolienprägung
  • Hologramm
  • Plastik

Highlights der KAMA ProCut 76 Foil

All-in-one

Viele Anwendungen, flexibler Einsatz, mehr Wertschöpfung.

Weiterarbeiten & Veredeln mit nur einem Investment: Die ProCut 76 Foil deckt beide Bereiche ab und lässt sich äußerst flexibel einsetzen. Stanzen, rillen, perforieren, Braille und veredeln mit Heißfolie und Hologramm für die Sicherheit? Alles drin. Plus weitere Optionen wie Anstanzen von Etiketten und heiß Stanzen von Plastik. Für Auflagen von 100 bis 500.000 oder mehr.

Kurze Rüstzeiten

Geht einfach, geht schnell:

Die KAMA ProCut 76 Foil können Sie in wenigen Minuten von einer Stanz- zu einer Heißfolien-Prägemaschine umrüsten. Und umgekehrt. Die einfache Folienführung, das besondere KAMA Heizsystem, pneumatische Werkzeugverriegelung und viele weitere Details machen diese Flexibilität möglich. So werden auch kleine und personalisierte Auflagen wirtschaftlich weiterverarbeitet und veredelt. Und Sie können schnell liefern.

Hohe Uptime

Zeit sparende Features

Drei Faktoren sorgen für die hohe Betriebszeit der ProCut 76 Foil: die kurzen Rüstzeiten, das Wechselplattensystem und die mobile KAMA-Heizplatte. Sehr schnelles Aufheizen, kein Zeitverlust beim Abkühlen. Das zahlt sich bei Kleinauflagen besonders aus.

Bei Aufträgen mit Heißfolie steigt die Nutzzeit mit dem CPX noch weiter, denn damit finden alle Positionierarbeiten außerhalb der Prägemaschine statt.

Höchste Passergenauigkeit

Für anspruchsvolle Marken und Premiumaufträge.

Passer? Stimmt! Die KAMA Greiferzange erzielt die höchste Registergenauigkeit im Markt und muss nicht wie andere Systeme nachjustiert werden.

Mit dem AutoRegister wird auch digital Gedrucktes auf den Zehntelmillimeter genau gestanzt, geprägt und veredelt.

Werkzeuge weiter nutzen

Vorhandene Werkzeuge können Sie mit dem Universalschließrahmen an der KAMA Stanze problemlos weiterverwenden. Das gilt auch für kleine Stanzformen.

Modernste Servo-Technik

Mehr Leistung, mehr Prägezeit.

Der Servohauptantrieb für die ProCut 76 Foil erhöht die Leistung beim Heißfolienprägen um 50 %. Alternativ kann bei aufwändigen Prägungen die Prägezeit verlängert werden.

Die Leistung bleibt dabei gleich, denn der beschleunigte Rest-Hub holt die benötigte Zeit wieder rein. Für beste Prägeleistung in Menge und Qualität.

Wenig Platzbedarf

Viele Funktionen auf kleiner Fläche.

Mit einem Footprint von etwa 12 m2 inklusive Podest braucht die ProCut 76 Foil wenig Platz. Durch den Bogentransport im rechten Winkel in der Anlage kann die Veredelungsstanze in einem Eckbereich platziert werden.

Spezifikationen der ProCut 76 Foil

Verar­beitbare Materialien & Leistung

Papier ab 100 g/m²
Karton, Mikrowelle max. 1.500 g/m² (bzw. 1,8 mm)
Plastik (PET, PP, PVC) max. 1.500 g/m²
Bogenformat max 760 x 600 mm
Bogenformat min 279 x 210 mm
Geschwindigkeit* 5.500 Bogen/h
Stanzkraft 165 t (1,65 MN)
Stanzformat max 746 x 585 mm
Prägeformat max 740 x 560 mm
Greiferrand 10 mm
Maße (Länge x Breite) 4,87 x 2,69 m
* abhängig von Material, Format und Stanzbogenaufteilung Technische Daten und Abbildungen sind Änderungen unterworfen.

Weiterverarbeitung & Veredelung für:

Die KAMA ProCut 76 Foil verarbeitet Bogen bis 760x600 mm und passt im Postpress zu allen Druckmaschinen für das B2-Format, beispielsweise

  • Heidelberg XL 75
  • HP Indigo 7900, 10000, 12000
  • Koenig & Bauer Rapida 75
  • Xerox IGEN
  • Fujifilm Jetpress 720
  • Konica Minolta KM1

Auch das Veredeln und Weiterverarbeiten halbierter B1 Bogen (z.B. von Speedmaster XL 106, Primefire oder Rapida 106) an der KAMA ProCut 76 Foil kann sich je nach Auflagenhöhe lohnen, da die Werkzeugkosten geringer sind.

Optionen

Ausstattungsbeispiele für die ProCut 76 Foil

  • Das KAMA AutoRegister richtet jeden einzelnen Bogen zum Druckbild aus. Optimal zum Weiterverarbeiten und Veredeln im Digitaldruck.
  • Servo-Hauptantrieb mit asynchronem Hubverlauf für höhere Leistung oder verlängerte Prägezeit beim Heißfolienprägen.
  • Universalschließrahmen für vorhandene und kleine Stanzformen
  • 3-zügige Prägesysteme für Heißfolie und Hologramm
  • Wechselplattensystem für Heißfolie/Hologramm
  • Hot-Cut Einrichtung zum heiß Stanzen und Rillen von Plastik für saubere Ecken und glatte Kanten

Anwendungen der ProCut 76 Foil

Heißfolienprägung flach und Relief für Beauty- und Luxusprodukte

Glatte Kanten ohne Haltepunkte

Weinetikett mit Blindprägung und Heißfolie auf offenporigem Papier