KAMA ProCut 58 Foil

Flexibel Weiter­ver­ar­beiten und Veredeln im Klein­format.

Weiterverarbeiten im klassischen Digitaldruckformat. Mit und ohne Veredelung. Dafür haben wir die weltweit erste Stanz-, Präge und Veredelungsmaschine für das Kleinformat entwickelt. Die KAMA ProCut 58 Foil deckt vom Stanzen und Rillen über Blindprägen und Braille prägen bis Anstanzen und Plastik heiß stanzen alles ab – plus erstklassige Heißfolienprägung und Relief. Die Flexibilität der KAMA ProCut 58 Foil ist enorm.

Die kleine Profi-Stanze veredelt Druckerzeugnisse wie Visitenkarten, Gutscheine, Produktanhänger für Luxuslabels oder Tickets, Grußkarten, attraktive Mailings und vieles mehr. Holen Sie neue Wertschöpfung inhouse und fertigen Sie für Ihre Kunden auch Kleinauflagen effizient und profitabel. Ein Platz für die kompakt gebaute Veredelungsstanze findet sich garantiert.

Anwendungen

  • Stanzen
  • Rillen
  • Perforieren
  • Blindprägung
  • Braille
  • Anstanzen
  • Heißfolienprägung
  • Hologramm
  • Plastik

Highlights der KAMA ProCut 58 Foil

Vielseitigkeit

Für Flexibilität im Postpress.

Mit zehn Anwendungen zum Weiterverarbeiten und Veredeln können Sie die ProCut 58 Foil sehr vielseitig einsetzen. Das bringt Wertschöpfung inhouse und macht Ihr Postpress flexibel.

Minimale Rüstzeiten

Umrüsten in gerade mal 5 Minuten?

Gut machbar an der ProCut 58 Foil. Ob zum nächsten Auftrag oder beim Wechsel vom Heißfolienprägen zum Stanzen/Rillen.

Höchste Passergenauigkeit

Für höchste Ansprüche.

KAMA ProCut Stanz- und Prägemaschinen erzielen die höchste Passergenauigkeit im Markt. Auch digital Gedrucktes wird mit dem KAMA AutoRegister auf 0,1 mm genau gestanzt, geprägt und veredelt.

Hohe Uptime

Zeit sparende Features

Die hohe Einsatzzeit (Uptime) der KAMA Stanze beruht auf den kurzen Rüstzeiten, der mobilen KAMA Heizplatte und dem Wechselträgersystem. Das Aufheizen beim Heißfolienprägen geht sehr schnell.

Kleiner Platzbedarf

Vielfalt auf kleinster Fläche.

Mit einem Footprint von weniger als 5 m2 braucht die KAMA ProCut 58 Foil sehr wenig Platz. Mehr Funktion pro Quadratmeter geht nicht.

Werkzeuge weiter nutzen

Für den nahtlosen Übergang.

Vorhandene Werkzeuge, bespielsweise von einem Heidelberg Zylinder, können Sie mit dem Universalschließrahmen der KAMA Stanze problemlos weiterverwenden. Das gilt auch für kleine Stanzformen.

Spezifikationen der ProCut 58 Foil

Verar­beitbare Materialien & Leistung

Papier ab 80 g/m²
Karton max. 800 g/m²
Plastik 80 - 800 g/m² (bis 1 mm)
Bogenformat max 580 x 400 mm
Bogenformat min 210 x 148 mm
Geschwindigkeit* 6.000 Bogen/h
Stanzkraft 120 t (1,2 MN)
Stanzformat max 560 x 380 mm
Prägeformat max 560 x 360 mm
Greiferrand 10 mm
Maße (Länge x Breite) 2,6 x 1,75 m
* abhängig von Material, Format und Stanzbogenaufteilung. Technische Daten und Abbildungen sind Änderungen unterworfen.

Weiterverarbeitung & Veredelung für:

Die Stanz- und Prägemaschine ProCut 58 Foil passt im Format ideal zu

Digitaldruckmaschinen beispielsweise

  • HP Indigo 7900, 5900
  • Xerox IGEN
  • Ricoh 7900
  • Heidelberg Versafire
  • Kodak Nexpress

und zu analogen Druckmaschinen wie

  • Heidelberg Speedmaster 52
  • Ryobi 520

Optionen

Ausstattungsbeispiele für die ProCut 58 Foil

  • Optimal für digital: Das AutoRegister richtet jeden einzelnen Bogen zum Druckbild aus
  • Wechselträgersystem für Heißfolie/Hologramm
  • Magnetplatte zum Stanzen filigraner Konturen und Anstanzen von Klebeetiketten
  • Einrichtung zum Heiß-Stanzen und Rillen von Plastik (Hot-Cut)

Anwendungen der ProCut 58 Foil

Hingucker Heißfolie für mehr Aufmerksamkeit

Reliefprägung mit transparenter Heißfolie

Heißfolienprägung mit Mikrostruktur