Tiegel, Zylinder oder moderne Stanze?

Warum die billigste Lösung oft nicht die beste ist.

Viele Druckereien im In- und Ausland arbeiten beim Stanzen, Rillen, Prägen mit den alten Original Heidelberg Zylindern oder noch älteren Tiegeln, die die Amerikaner liebevoll „wind mill (Windmühle)“ nennen. Doch es wird immer schwieriger, für diese alten Maschinen Ersatzteile und Bediener zu finden, von Produktivität und Arbeitssicherheit mal ganz abgesehen.

Die vielseitigen KAMA Stanz- und Prägemaschinen der ProCut-Serie bieten eine zwei- bis dreifach höhere Produktivität, höchste Genauigkeit und weitere, margenträchtige Anwendungen wie Anstanzen von Etiketten und das Veredeln mit Heißfolie.
Als rentable Nachfolgelösung für ausgediente Zylinder haben wir die ComCut 76 entwickelt: Das neue Modell zum Stanzen, Rillen, Prägen bietet professionelle Funktionalität zum Einstiegspreis und macht sich schon mit kurzer Einsatzzeit bezahlt – selbst im Vergleich zum abgeschriebenen Zylinder.

Wann ist der richtige Zeitpunkt, in moderne Stanztechnik zu investieren? Diese Frage stellen sich viele Druckbetriebe im In- und Ausland. Mit der ComCut 76 ist die Antwort klar: Jetzt.

Über die reine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung hinaus kommen weitere Vorteile zum Tragen:

  • Erweitertes Leistungsangebot für Ihre Kunden
  • Deutlich höhere, konstante Qualität - für Markenhersteller ein Muss
  • Schnelles Einarbeiten und zeitgemäße Arbeitssicherheit
  • Passendes Bogenformat für die heutigen Druckmaschinen

Bei den harten Fakten punkten die KAMA Maschinen berechenbar:

  • Kürzere Rüstzeit
  • 2 bis 3-fache Performance
  • Schnelles Ausbrechen der Nutzen, da kaum Haltepunkte
  • Günstige Finanzierung und hoher Wiederverkaufswert

Fügt man diese Variablen in eine Kalkulation, amortisiert sich die KAMA ProCut Lösung nach circa. 2,5 Jahren, die ComCut 76 noch schneller. Bei höherer Auslastung früher, bei weniger als einer Schicht dauert es etwas länger.

Die hohe Qualität der Zuschnitte erlaubt auch den Einstieg in den Nischenmarkt für digital gedruckte Faltschachteln. Hierfür bieten wir den werkzeuglosen inline Ausbrecher SBU, der die Zuschnitte ganz ohne Werkzeuge ausbricht und separiert, und bei Bedarf in die Stanzmaschine geschobene wird (KAMA DC 76).

Unsere Produkte für den Akzidenzmarkt

Wir bieten Maschinen mit einem besonders großem Einsatzspektrum sowohl zum Veredeln, Stanzen und Prägen (KAMA ProCut-Linie) als auch zum Falten, Aufspenden und Kleben (ProFold 74). Dazu kommt die neue Stanz- und Prägemaschine KAMA ComCut 76 - die ideale Nachfolgelösung für ausgediente Zylinder mit doppelter bis dreifacher Produktivität. Alle Lösungen können auch für die Faltschachtelproduktion eingesetzt werden und den Verpackungsmarkt bedienen.

ComCut 76

Unser moderner Nachfolger für Tiegel und Zylinder

Die ComCut 76 ist die effiziente Nachfolgelösung für Tiegel und Zylinder. Mit zwei- bis dreifach höherer Leistung, schnellem Umrüsten mit einfacher Bedienung und hoher Output-Qualität macht sich die neue Lösung auch bei kurzer Auslastung rasch bezahlt. Vorhandene Stanzwerkzeuge? Ganz einfach weiter nutzen!

ProCut 76 Foil

Unser Flaggschiff für hochwertiges Finishing

Sie brauchen eine effiziente Lösung zum Weiterverarbeiten und Veredeln für Auflagen von 100 bis 500 000 Bogen? Die bewährte Stanz-, Präge- und Veredelungsmaschine ProCut 76 Foil ist vielseitig wie keine andere, liefert Top-Qualität und realisiert mit kurzen Rüstzeiten auch kleine und digital gedruckte Aufträge wirtschaftlich.

ProFold 74

Unser Multitalent zum Falten, Kleben, Aufspenden

Eine Falt- und Klebemaschine “für alle Fälle”, die eine Vielfalt an Akzidenzen fertigt - aber auch Faltschachteln für höchste Ansprüche? Die ProFold 74 bietet darüber hinaus viele weitere Anwendungen von Aufspenden bis Pick & Place und Zickzackfaltung sowie eine Software für Rüstplanung und Auftragskalkulation. Eine modulare Lösung, die sich schnell rechnet und den Einstieg in die Verpackung möglich macht.